Walther Soyka

 

© Karl Satzinger

 

Er gehört zweifelsohne zu den meistbeschäftigten Musikern des Festivals, spielt er doch gleich in mehreren Ensembles. Allerdings wirkt er dabei keineswegs gestresst, im Gegenteil, immer wenn man auf Walther trifft, sieht man ihn entspannt – das muss wohl an der wunderbaren Musik liegen, die er auf seiner chromatischen Knopfharmonika erzeugt.

 

Sa., Schrammel.Pfad (mit Ernst Molden)

Sa., So., Schrammel.Pfad (mit Martina Rittmannsberger)

So., Abschlusskonzert mit Willi Resetarits, Hannes Wirth und Ernst Molden(Herrenseetheater)