Troi: Gillard/Hatz/Klissenbauer/O’Mahony/ Satzinger

 

© Stephan Mussil

 

Die Welt ist entdeckt. Aber die Neugier bleibt. Troi kombiniert und komponiert ohne Umschweife und hat dabei Schönheit gefunden, wo sie bislang kein Algorithmus vermutet hat. Kein Wunder – liest sich doch schon das Line Up wie das Best Of einer Melange aus Musikschaffenden die ihre Genregrenzen stets aufs Neue auslotet. Fest steht: hier genießt man ostensiv den Ton, die Abwechslung und das Tempo und lässt Note für Note mit Hingabe, ungezwungener Virtuosität und hohem Einfallsreichtum Musik als universelle Sprache neu entstehen. Ein Ensemble für alle, die schon alles gehört haben aus Musikerm die schon vieles gespielt haben? Vielleicht. Troi ist jedenfalls eine Entdeckung mit hohem Erinnerungswert. Sie werden bewegt und staunend lauschen.

 

Franziska Hatz (Akkordeon, Stimme), Tino Klissenbauer (Akkordeon), Barry O’Mahony (Gitarre), Bernd Satzinger (Kontrabass), Robin Gillard (Perkussion, Hang)

 

Sa., Schrammel.Pfad