Franz Posch

 

© Larl ORF 2012

 

Bereits im Alter von vier Jahren begann der Musiker und Moderator Franz Posch damit sich mit Musik zu beschäftigen, als erlernte autodidaktisch das Spielen der diatonischen Ziehharmonika. In den folgenden Jahren fügte er Trompete, Klavier, Klarinette, Saxophon, Posaune, Gitarre und Volksmusikinstrumente wie Tiroler Volksharfe seinem Repertoire hinzu.
Er war Mitglied zahlreicher Ensembles, u.A.:  „Tiroler Kirchtagmusig“, „Dixielanders Hall“, „Franz Posch Combo“ und „Innbrüggler“.
Als Moderator gestaltet Franz Posch seit 1979 die Volksmusiksendungen für Radio Tirol und ist seit 1988 Präsentator der Live-Fernsehreihe „Mei liabste Weis“.

 

Franz Posch & seine Innbrüggler

 

© Innbrüggler

 

Die „Innbrüggler“ sind eine 6-Mann Tanzlmusi aus Hall in Tirol unter der Leitung von Franz Posch. Das Repertoire umfasst Volksweisen, Blasmusikmärsche, Böhmisch-Mährische Musik, Inntaler Stücke und „Selberg’strickte“. Die Gruppe hat zwar schon 1991 unter dem gleichen Namen und mit fast den gleichen Musikanten eine CD aufgenommen, tritt aber erst seit 2003 öffentlich auf. Spielanlässe sind Tanzveranstaltungen, Kirchtage, Hochzeiten etc. im ganzen Alpenland, aber auch Engagements in Italien, Holland, Dubai, sowie im ORF Fernsehen (Mei liabste Weis, Frühschoppen) können die „Innbrüggler“ vorweisen. Ein Anliegen der „Innbrüggler“ ist es, Tanzlmusig so frisch und lebendig wie möglich zu spielen, d.h. es ist auch sehr viel Raum für Improvisation. Mit Ausnahme der beiden melodieführenden Instrumente musizieren alle anderen Instrumente relativ frei und spontan. Es gibt kaum ein Stück, das zwei Mal gleich gespielt wird.

 

Franz Posch (Flügelhorn und Trompete) Roland Klingler (Flügelhorn) Harald Seiwald (Posaune) Georg Nolf (Basstuba) Hannes Höpperger (Harfe) Stefan Peer (Steir. Harmonika)

 

Fr., Eröffnungskonzert (Herrenseetheater)