Fanfare Ciocărlia

 

© Arne Reinhaus

 

Den Abschluss des Schrammel.Klang 2018 bilden die Pioniere des Balkan Brass und der Balkan Beats. Das erfolgreichste Roma-Ensemble Europas hat seine musikalischen Wurzeln in der rumänischen Folklore. Mit ihrer Geschwindigkeit und Dynamik, mit komplexen Rhythmen und temporeichen Soli von Klarinette, Saxophon und Trompete und ihrem Spielwitz hat sich Fanfare Ciocărlia seit dem Start ihrer internationalen Karriere im Jahr 1997 weltweite Anerkennung erspielt.

Bei ihren Live-Auftritten voller Esprit und kontrolliertem Chaos werden zum Großteil alte und zerbeulte Blasinstrumente eingesetzt. Partituren oder Notenblätter finden bei der ausschließlich mündlich tradierten Musik keine Verwendung.

 

 

Costicã Trifan (Trompete, Gesang), Paul Marian Bulgaru (Trompete), Rădulescu Lazăr (Trompete, Gesang), Oprică Ivancea (Klarinette, Saxophon, Gesang), Dan Ionel Ivancea (Saxophon), Constantin „Pînca“ Cântea (Tuba), Monel „Gutzel“ Trifan (Tuba), Constantin „Şulo“ Călin (Althorn), Laurenţiu Mihai Ivancea (Baritonhorn), Costel „Gisniac“ Ursu (Große Trommel), Benedikt Stehlescu (Perkussion), Craciun Trifan (Trompete, Gesang)

 

 

So., Abschlusskonzert (Herrenseetheater)