Ernst Molden

© Karl Satzinger

 

Ernst Molden wird 1967 in eine Wiener Literaten- und Publizistenfamilie hineingeboren, ein Studium der Germanistik bricht er ab, arbeitet stattdessen ab 1987 als Polizeireporter, später als Beilagenredakteur der Wiener Tageszeitung ‘die presse’. 1991 bis 1993 ist er Dramaturg und Hausautor am Wiener Schauspielhaus unter Hans Gratzer. Seit 1993 arbeitet Ernst Molden als Musiker und Schriftsteller. Als Musiker veröffentlicht Ernst Molden nach zwei CD’s mit den von ihm mitbegründeten pop/poetry-Kollektiven TEUFEL & DER REST DER GÖTTER und DER NACHTBUS bislang fünf Alben unter eigenem Namen. Während des Schrammel.Klang.Festivals ist er am Samstag im Rahmen des Schrammel.Pfads gemeinsam mit Walther Soyka und am Sonntag beim Abschlusskonzert im Herrenseetheater mit Willi Resetarits, Hannes Wirth und Walther Soyka anzutreffen

 

Ernst Molden (Gesang, Gitarre)

 

Sa., Schrammel.Pfad (mit Walther Soyka)

So., Abschlusskonzert mit Willi Resetarits, Hannes Wirth und Walther Soyka (Herrenseetheater)