Andyman

 

© Sabine Proetsch

 

ANDYMAN erzählt musikalische Geschichten. Die konsequent durchgearbeiteten Texte sind in ihrer sorgfältigen Wortgewalt einzigartig im Genre des gegenwärtigen Dialekt-Songwritings. Andreas Haidecker und Andreas Kurz haben mit musikalischem und erzählerischem Humor einen unverkennbaren Stil entwickelt, der auch einer der Gründe gewesen sein mag, dass sie den heurigen Kompositionswettbewerb des Wiener Volksliedwerkes gewonnen haben (ex-aequo mit Wagner/La Pap).

Nun erscheint ihr Debütalbum Nix Ungwendlichs net. Es besticht durch Reduktion und Intimität: akustische Gitarre und zwei Singstimmen, wobei die Aufnahmen den Eindruck entstehen lassen, die Musiker säßen dem Zuhörer direkt gegenüber. Auch mit dem Albumtitel und seiner dreifachen Verneinung lassen die Musiker keinen Zweifel daran, dass Pomp und Übertreibung nicht ihre Sache ist. Das Album und das gleichnamigen Bühnenprogramm weisen ANDYMAN als geistreiche, vielversprechende Stimme des österreichischen Dialekt-Songwritings aus.

 

Andreas Heidecker (Gitarre, Gesang), Andreas Kurz (Gesang)

 

 

2. Wochenende

Sa., So. Schrammel.Pfad